<html> <head> <title>HSV Bockeroth | Home</title> <meta name="author" content="Sascha B. Brengmann"> <meta name="keywords" content="Handball Bockeroth HSV Sportverein Königswinter"> <link rel="stylesheet" href="hsv.css" type="text/css">  </head> <body bgcolor="#FFFFFF" link="#FF0000" alink="#FF0000" vlink="#FF0000";>
<html> <head> <title>HSV Bockeroth | Home</title> <meta name="author" content="Sascha B. Brengmann"> <meta name="keywords" content="Handball Bockeroth HSV Sportverein Königswinter"> <link rel="stylesheet" href="hsv.css" type="text/css">  </head> <body bgcolor="#FFFFFF" link="#FF0000" alink="#FF0000" vlink="#FF0000";>
HSV Bockeroth 1931 e.V.
HSV Bockeroth 1931 e.V.

HSG Siebengebirge Thomasberg: HSV Bockeroth (10:26)

Am Sonntag, den 8.03.2015 stand das Rückspiel des Lokalderbys gegen die HSG Siebengebirge an. Auch wenn bei den Gegnern einige Schulfreunde dabei sind, wollten die Bockerother Jungs gewinnen. Aber die ersten fünf Minuten verliefen schleppend, die Bockerother Jungs fanden nicht direkt ins Spiel. Schnell stand es 2:0 für die HSG. Aber dann wurden die Bockerother wach und konnten zeigen, dass sie die Besseren heute auf dem Platz sind. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzten sich die Bockerother immer mehr ab, sodass es zur Halbzeit schon 4:14 stand. Besonders positiv ist zu vermerken, dass die Bockerother Jungs sehr schön zusammen gespielt haben. Es kam nicht darauf an, wer das Tor geworfen hat, sondern dass es überhaupt geworfen wurde. Die Torschützenliste war größer wie sonst. Es wurden schöne Kreisanspiele gemacht, viele Tempogegenstöße gelaufen und jeder bekam die Chance selber aufs Tor zu werfen. Die 7 Meter wurden alle verwandelt und die Abwehr stand meistens gut. Natürlich haben wir die wenigen Gegentore auch unseren guten Torwarten Nick und Tobi zu verdanken, die beide gut gehalten haben. Es war rund herum ein schönes Spiel, bei dem man von jedem Einzelnen die Fortschritte sehen konnte. Die Zuschauer, sowie die Trainerin, waren mit den Bockerother Jungs sehr zufrieden. Und so endete das Spiel verdient 10:26 für Bockeroth.

Das letzte Spiel ist am Samstag, den 14.03.15 um 17.30 Uhr in Oberpleis Halle 1 gegen den ersten Platz. Wir würden uns freuen, wenn viele Zuschauer beim letzten Saisonspiel dabei wären, gerade gegen Rheinbach brauchen wir viele Fans!

HSV Bockeroth D: HSG Siebengebirge Thomasberg D (28:13)

Am Wochenende stand das Lokal Derby zwischen dem HSV Bockeroth und der HSG Siebengebirge an. Beide Mannschaften gingen mit einer vollen Spielerbank und hoch konzentriert ins Spiel. Aber schon schnell wurde deutlich, wer bei diesem Lokal Derby als Sieger vom Platz gehen wird. Der HSV Bockeroth schaffte es sich schnell abzusetzen und erzielte viele schöne Tore. Das Zusammenspiel auf der Bockerother Seite, sowie die Torwurfquote, war einfach besser. Die Torwärte vom HSV Bockeroth machten es der HSG Siebengebirge auch nicht leicht viele Tore zu erzielen. Dazu standen die Bockerother Jungs auch noch gut in der Abwehr und die Absprache funktionierte meistens. Auf beiden Seiten kamen alle Spieler zu ihrem Einsatz und konnten zeigen, was in ihnen steckt. Beide Mannschaften hatten Spaß bei diesem Spiel und das ist ja die Hauptsache. Im März wird es dann zum Lokal Derby Rückspiel kommen, auf das sich beide Mannschaften schon freuen!

SG Ollheim : HSV Bockeroth (35:14)

Am Sonntag fuhren wir gemeinsam nach Ollheim. Wir wussten alle direkt was auf uns zu kommt. Eine super D-Jugendmannschaft, alle der ältere Jahrgang und alle mindestens einen Kopf größer. Aber unser Ziel war es, die Ollheimer zu ärgern und ihnen es so schwer wie möglich zu machen. Leichter gesagt, als getan. Die Überlegenheit der Ollheimer war direkt zu spüren. Auch wenn es nicht leicht war, die Jungs immer wieder zu motivieren, haben sie nicht den Kopf hängen gelassen und im Angriff immer wieder versucht aufs Tor zu werfen. Teilweise hatten wir sogar Erfolg und konnten ein paar schöne Tore erzielen. Es war kein schönes Spiel für die Jungs und sie mussten im Angriff viel einstecken, um überhaupt zum Tor kommen zu können. Aber auch aus solchen Spielen lernt man etwas. Auch wenn wir nicht so deutlich verlieren wollten, war das Spiel in Ordnung. Wir waren nicht komplett und Ollheim ist einfach besser. Aber das Spiel hacken wir ab und konzentrieren uns auf das nächste wichtige Spiel gegen Niederpleis in eigener Halle. Seid dabei, am Samstag um 15.45 Uhr in Halle 1.

HSV Bockeroth: TV Palmersheim (16:15)

Das Rückspiel gegen Palmersheim war ein pures Kampfspiel. Von Anfang an war klar, dass es ein schwieriges und spannendes Spiel werden wird. Aber wir konnten in der ersten Halbzeit die ganze Zeit gut mithalten, da wir direkt wussten, auf welche Spieler von Palmesheim wir uns am meisten konzentrieren mussten. Die Abwehr wurde umgestellt und wir machten es den gegnerischen Jungs so schwer wie möglich. Zusätzlich hatten wir wieder unseren starken Torwart Nick als Rückgrat, der wichtige Bälle hielt. Vorne im Angriff spielten wir so lange, bis wir eine gute Torchance hatten. Es zeigte sich schnell, das schnelle Abschlüsse aus dem Rückraum zu keinem Erfolg kamen, sodass wir viele lange Angriffe spielten, bis eine Lücke in der Abwehr erkennbar war. Trotzdem gingen wir mit einem Tor Rückstand (9:10) in die Halbzeit. Aber was ist schon ein Tor – nichts! Wir kämpften die komplette zweite Halbzeit und hatten am Ende wirklich Glück, dass die Palmersheimer einige Bäller verwarfen und Nick den 7-Meter gehalten hat. So waren wir clever genug, um auch im Rückspiel wieder 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Ein Lob an die Jungs, dass sie das ganze Spiel über weiter gekämpft haben und nie aufgeben und nach gelassen haben.
Gute Einstellung und Leistung!!!

HSV Bockeroth : HSG Euskirchen (21 :16)

Von Anfang an war uns klar, dass wir noch etwas vom Hinspiel gut machen müssen. Im Hinspiel verloren wir ärgerlich knapp mit einem Tor und das sollte im Rückspiel anders sein. Die Jungs gingen motiviert und ausgeschlafen in das Spiel und zeigten von Anfang an, dass sie heute gewinnen wollen. Die Euskirchener spielten ein langsames und statisches Angriffsspiel, sodass es den Jungs oft gelang den Ball zu erobern. Einige Ballgewinne konnten wir direkt in Torerfolge verwandeln. Unsere Abwehr stand gut und vorne im Angriff konnten wir schöne Tore durch Anspiele zum Kreis und zu den Außeneinläufern erzielen. So gingen wir verdient mit einem 10:7 in die Halbzeitpause. Nach einer kurzen Ansprache begann die zweite Halbzeit direkt positiv. Der drei Tore Abstand vergrößerte sich bis auf eine zwischenzeitliche 9 Tore Führung. Die Jungs hatten es geschafft, die Euskirchener wussten nicht mehr, was sie machen sollten. Endlich konnte ich alle Spieler einwechseln, um allen mehr Selbstvertrauen auf dem Spielfeld zu geben. Auch wenn wir die 9-Toreführung nicht halten konnten, war er sehr positiv zu sehen, wie andere Spieler plötzlich zu Hochtouren aufliefen. Ein Lob an dieser Stelle an Marc Bankstahl, der einen Headtrick (3 Tore in Folge), direkt nach seinem Einwechseln erzielte. Wir konnten wieder zeigen, dass eine Mannschaft nicht nur aus den ersten sieben Spielern besteht, sondern wir noch viel Potential auf der Bank sitzen haben. Unser nächstes Spiel ist am Sonntag (16.02.) in Palmersheim, was sicherlich kein leichtes Spiel werden wird. Seid dabei und unterstützt uns!

HSV Bockeroth: TSV Bonn rrh. (20:16)

Nach der knappen Niederlage von letzter Woche gegen Rheinbach war es wieder Zeit für einen Sieg. Aber der TSV Bonn rrh. machte es uns nicht leicht. Ihr langsames Angriffsspiel ließ die Jungs anstecken. Anstelle des Balls zu gewinnen, ließen die Jungs den TSV Bonn rrh. einige Minuten ruhig umher spielen und warteten, bis sie aufs Tor geworfen hatten. In der zweiten Halbzeit hatten wir große Schwierigkeiten den Bonner Kreisläufer zu halten, sodass er zu einigen Torerfolgen kam. Allerdings waren wir auch nicht komplett und nach dem letzten Spiel war es mir persönlich sehr wichtig, dass alle ihre Spielanteile bekamen. Nach einer guten Halbzeit von Tobi im Tor, beendete unser Torwart Nick das Spiel mit einer wirklichen Glanzleistung während der kompletten zweiten Halbzeit. Es wurden auch endlich Sachen ausprobiert im Spiel, die wir seit Wochen im Training üben, wie Einläufer von außen oder Tempogegenstöße laufen. Da wir nicht komplett waren, konnte nicht jeder Spieler auf seiner gewohnten Position spielen, aber auch das hat ganz gut funktioniert. Natürlich hätten wir noch einige Tore mehr werfen können, aber das „Wurfpech“ begleitete uns auch in diesem Spiel. Unseren vierten Tabellenplatz geben wir aber trotzdem nicht aus der Hand!

Kleine Änderung: Das nächste Spiel findet am Samstag, den 1.02. um 16.30 Uhr in Bonn gegen Poppelsdorf statt!! Wir wissen nicht, was uns erwartet, da Poppelsdorf in der Hinrunde noch Kreisklasse gespielt hat. Wir können also jede Unterstützung brauchen!!

HSV Bockeroth: HSG Rheinbach –Wormersdorf (17:19)

Leider konnten wir das neue Jahr nicht mit einem gelungenen Start beginnen. Das erste Spiel der Rückrunde sollte einfach nicht unser erster Sieg im Jahr 2014 sein!
Am Samstag hieß es für die D-Jugend ab nach Rheinbach und wie im Hinspiel 2 Punkte wieder mitzubringen. Aber leichter gesagt, als getan. Uns war von vornherein klar, dass es kein leichtes Spiel werden wird. Und dieses Mal hatte Rheinbach den Heimspiel-Bonus. Wir ließen es aber während des ganzen Spiels nicht zu, dass die Rheinbacher davon ziehen konnten. Es stand immer wieder auch unentschieden und 10 Minuten vor Schluss führten wir sogar mit 2 Toren. Die Jungs haben wirklich das ganze Spiel gekämpft, nie den Kopf hängen gelassen und haben immer wieder aufgeholt. Aber auch eine zwei Tore Führung half uns nicht, da wir einfach teilweise noch zu unclever sind so eine Chance zu nutzen. Aber wir arbeiten dran. Auch in der Abwehr hatten wir große Probleme, obwohl Rheinbach immer wieder die gleichen Sachen gespielt hat, konnten wir nur schwer dagegen halten. Und auch vorne im Angriff fiel es den Jungs schwer sich gegen die starken und körperlich größeren Rheinbacher durchzusetzen. Ich versuchte durch viele Positionswechsel unter den sechs Feldspielern noch etwas zu bewirken, aber auch da hatten die Rheinbacher uns schnell wieder im Griff. Es sollte einfach nicht sein!

Trotzallem gab es aber auch in diesem Spiel wieder kleine Fortschritte zu sehen und das Zusammenspiel hat zweitweise gut funktioniert.

Wir freuen uns auf unser nächstes Heimspiel am 25.01.14 um 14 Uhr in Halle 2!

Seid dabei und unterstützt uns!!

HSV Bockeroth: SG Ollheim Straßfeld (34:11)

Von Anfang an war uns klar, dass dieses Spiel das schwierigste Spiel in der Saison werden wird. Dazu kam noch, dass wir geschwächt ohne unseren wichtigen Spieler Tim Nüsse ins Spiel gehen mussten. Wir trafen auf eine Mannschaft, die alle Jahrgang 2001 waren und mindestens einen Kopf größer waren als die Bockerother Jungs. Man sah leider direkt, dass wir körperlich und spielerisch dieser Mannschaft nicht gewachsen waren. Aber unser Ziel war es, den Gegnern den Sieg so schwer wie möglich zu machen. Anfangs schafften wir es noch, sie zu ärgern und dagegen zu halten, aber letztendlich hatten wir keine Chance. Schon das Halbzeit Ergebnis (6:15) zeigte, dass wir dieses Spiel schnell abhaken müssen. Die Jungs hatten teilweise Angst einfach mal ihren Körper einzusetzen und durch die gegnerische Abwehr durch zu marschieren. Aber auch das kann man lernen.

 

Trotzdem kann ich die Jungs nur loben, dass sie bis zum Ende gekämpft haben und nicht die Köpfe direkt hängen gelassen haben. Jeder weiß, dass solche Spiele keinen Spaß machen, aber auch aus diesem Spiel haben wir wieder gelernt und wir wissen wieder, woran wir weiter im Training arbeiten müssen. Jungs, lasst den Kopf nicht hängen. Unsere nächsten Derbys gegen Niederpleis und danach Godesberg stehen dieses Jahr noch an! Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung am Samstag, den 7.12. um 15.30 Uhr in Niederpleis!!

 

HSV, let´s go!

 

HSV Bockeroth: HV Erftstadt (26:16)

Sonntagmorgen 8.30 Uhr Treffpunkt „Op de Hüh“ und ab ging es nach Erftstadt. Trotz der frühen Zeit fuhren wir mit 12 Spielern zum Spiel. Nach einem guten Aufwärmen starteten die Jungs motiviert und wach in das Spiel. Endlich kam auch unser Torwart Tobi zum Einsatz und er hielt in der ersten Halbzeit wirklich ein paar gute Bälle. Wir führten durchgängig, jedoch war das Angriffsspiel zwischenzeitlich sehr langsam und wir verwarfen 7 eindeutige Tore, die uns zum Halbzeitstand fehlten. Zur Halbzeit stand es nur 11:9 für uns. Aber mich hat besonders gefreut, dass die Tore nicht nur alle von zwei Spielern geworfen wurden. Unsere Torschützenliste war endlich mal wieder etwas größer als sonst. Alle Jungs bekamen ihren Spielanteil und so setzten wir uns stetig ab und führten am Ende dann verdient mit 10 Toren. Wir haben jetzt erstmal drei Wochen spielfrei, aber diese Zeit werden wir nutzen, um uns weiter zu verbessern. Unser nächstes Spiel ist am 1.12. um 11 Uhr in Oberpleis Halle 1 gegen den 1.Platz Ollheim, was ein schwieriges Spiel werden wird.

Wir freuen uns also über jede Unterstützung! Bis zum 1.12.!

HSV Bockeroth: TV Palmersheim (26:21)

Am Sonntag empfing die D-Jugend zu Hause TV Palmersheim. Nach dem Aufwärmen startete das Spiel direkt gut. Wir gingen sofort in Führung und gaben sie das ganze Spiel nicht aus der Hand. Die Abwehr stand zwischenzeitlich ganz gut, aber trotzdem hatten wir durchweg große Schwierigkeiten einen guten Spieler von der Palmersheimern in den Griff zu bekommen. Er war der Beste von Palmersheim und machte fast von jeder Position seine Tore. Die HSV Jungs hatten einfach keine Chance. Auch wenn sie ihn zwischenzeitlich stoppen konnten, der Spieler versuchte es immer wieder. Gut, dass wir noch unseren Nick im Tor hatten. Er hatte irgendwann raus, wohin der Palmersheimer am liebsten warf und konnte einige Bälle halten. In der Halbzeit stand es 13:9 für uns. Nach der Pause gingen wir motiviert zurück ins Spiel und allen war klar, dass wir nicht nachlassen durften. Aber wir hielten durchweg eine 5-Tore-Führung aufrecht. Am Ende wurde das Spiel zwar noch ein bisschen hitzig und laut, aber auch das hat die HSV Jungs nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Jetzt bekommen die Jungs aber erst mal eine kurze Herbstpause.

Unser nächstes Spiel ist am 10.11. gegen Erftstadt.

HSG Euskirchen: HSV Bockeroth (19:18)

Nach einer gefühlten Ewigkeit die erste Niederlage für die Bockerother Jungs

Am Sonntag fuhr die D-Jugend mittags gut gelaunt und sehr euphorisch zum Auswärtsspiel nach Kuchenheim. Schon während des Aufwärmens konnten wir beobachten, dass dies heut kein leichtes Spiel werden wird. Aber wir schafften es durchgehend mitzuhalten und führten sogar in der Halbzeit mit 4 Toren. Wir haben eindeutig vorne zu viel verworfen und in der Abwehr zu oft geschlafen. Euskirchen schaffte es mehrere Tore durch Einläufer und Übergänge zu erzielen. Es dauerte zu lange, bis wir die Einläufer im Griff hatten und den Raumausgleich der Halben verstanden hatten. Die Abwehr von uns reagierte zu langsam und unser Torwart hatte auch keine Chance, wenn die Euskirchener frei vorm Tor standen. Dazu kamen vorne noch die vielen Fehlwürfe und die unnötigen Ballverluste. Aber trotzdem haben die Jungs ihre Köpfe nicht hängen lassen und immer weiter gekämpft bis zur letzten Sekunde. Selbst durch die lauten Zuschauer und die aufgeregten und nervösen Trainer von Euskirchen haben sich die Jungs nicht aus der Ruhe bringen lassen. Aber es sollte einfach nicht sein! In den letzten 30 Sekunden verloren wir vorne den Ball und Euskirchen schaffte es noch zum Schluss ein Siegtor zu erzielen. Schade Jungs! Aber auch Verlieren muss gelernt sein ;-)

Im Rückspiel zeigen wir es ihnen!!!

HSV Bockeroth D: HSG Siebengebirge D (28:17)

Am Sonntag war es Zeit für das Lokalderby gegen die HSG Siebengebirge! Mit 11 Feldspielern und endlich wieder 2 Torwarten konnte das Spiel beginnen. Wir gingen direkt mit 4:0 in Führung und zeigten den Gegnern, dass wir hier heute gewinnen wollen. Die HSG wechselte nach wenigen Minuten den Torwart und setzte ihn als Feldspieler ein. Auch wenn wir viel Wurfpech hatten, konnten wir mit einer deutlichen Führung 12:5 in die Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit wurde dann endlich mal ausprobiert, was wir seit vielen Wochen im Training üben. Es waren Wechsel im Rückraum erkennbar, sowie schöne Zusammenspiele mit dem Kreisläufer. Der Spielstand erlaubte es zusätzlich, dass alle Spieler ihren Spielanteil bekamen und wir konnten unserem Torwart Nick eine Pause gewähren, da unser zweiter Torwart Tobi nach einer langen Krankheitspause endlich wieder dabei sein konnte.
Es hat wieder Spaß gemacht den Jungs zu zugucken, aber wir haben auch gemerkt, woran wir in den nächsten Spielen noch arbeiten müssen!!

Vielen Dank auch an die Eltern für die Unterstützung beim Kuchenverkauf, am Zeitnehmertisch und natürlich beim Anfeuern!!

Wir sehen uns beim nächsten Spiel! HSV let´s go!

Aktuelles

  • HSV-Triathlon Fanmeile am 10. Juni 2018
  • am 27. April 2018, 19:30 Uhr
    im Pfarrheim der katholischen Kirche in Stieldorf
    An der Passionshalle 6, 53639 Königswinter
  • Unsere Kids der Gruppe "Alles mit Bällen" (1.-4.Klasse) suchen Verstärkung! Meldet Euch gerne bei uns und schnuppert mal rein! :-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Bockeroth 1931 e.V.