<html> <head> <title>HSV Bockeroth | Home</title> <meta name="author" content="Sascha B. Brengmann"> <meta name="keywords" content="Handball Bockeroth HSV Sportverein Königswinter"> <link rel="stylesheet" href="hsv.css" type="text/css">  </head> <body bgcolor="#FFFFFF" link="#FF0000" alink="#FF0000" vlink="#FF0000";>
<html> <head> <title>HSV Bockeroth | Home</title> <meta name="author" content="Sascha B. Brengmann"> <meta name="keywords" content="Handball Bockeroth HSV Sportverein Königswinter"> <link rel="stylesheet" href="hsv.css" type="text/css">  </head> <body bgcolor="#FFFFFF" link="#FF0000" alink="#FF0000" vlink="#FF0000";>
HSV Bockeroth 1931 e.V.
HSV Bockeroth 1931 e.V.

HSV Bockeroth : HSG Sieg (34:19) (12:8)

Wir haben die 30-Tore-Hürde geknackt! Die Jungs werden im Abschluss immer treffsicherer. Das kam bei diesem Spiel alle Male zum Vorschein. Zu Anfang des Spiels gingen wir mit einem 2:1 in Führung. Bis zur ersten Hälfte der ersten Halbzeit schien das Spiel ziemlich ausgewogen zu verlaufen. Doch dann konnten wir uns durch einige schnelle Torwürfe aus der 1:1-Aktion von unserer gegnerischen Mannschaft absetzten. Das erste Mal starteten die Jungs den Angriff über eine schnelle Mitte, wie wir es zum ersten Mal in der Woche beim Training geübt hatten. Mit vier Toren Vorsprung nach der ersten Halbzeit konnten wir mit einem guten Gefühl in die zweite Halbzeit starten. Doch das gute Gefühl reichte den Jungs scheinbar nicht. Sie legten nochmal eine Schüppe drauf. Sieben schnelle Tore waren bereits gefallen, als die HSG Sieg wieder Fuß fassen konnte und das erste Tor in der zweiten Halbzeit machte. Wir bauten viele Tempogegenstöße ein. Zum Ende hin mussten wir uns schon drosseln, um einige ruhige Angriffe spielen zu können. Letztlich konnten wir die gegnerische Mannschaft mit 34:17 schlagen. Stolz wie Oskar gingen die Jungs vom Spielfeld. Seitens beider Mannschaften hat man bereits eine Verbesserung der Spielweise innerhalb dieser Saison sehen können. (Hinrunde Endstand HSG: HSV - 7:19). So macht es Spaß - die kleinen und großen Fortschritte der Jungs zu beobachten. Top!
 
Das nächste Spiel gegen Erftstadt wird aufgrund von zu wenigen Spielern auf Samstag, den 22.02.14 verlegt. Anwurf: 18.30 Uhr in der Rotbachhalle in Erftstadt -Lechenich. An diesem Wochenende findet auch ein weiteres Spiel gegen Troisdorf mC I statt. (Oberpl., Sonntag, 23.02.14, Anwurf: 13:30 Uhr)
 
Wir zählen auf eure Unterstützung! Es wird spannend! :)
 

TVE Bad Münstereifel : HSV Bockeroth (17:18) (9:10)

In der Hinrunde spielten wir 16:16. Dieses Mal wollten wir uns nicht mit einem Punkt zufrieden geben. Nach einer langen Autofahrt zum weit entferntesten Gegner der Liga, fiel es unseren Jungs zunächst schwer, erst einmal wach zu werden und sich richtig im Spiel einzufinden. Im Angriff spielten wir wieder einmal einen sogenannten Standhandball. Dafür punkteten wir mit starken Aktionen im 1:1-Verhalten. Hier stach insbesondere Max Meurer auf der Mittelposition hervor. Einige Bälle konnte der gute Torwart der gegenerischen Mannschaft halten. Jan Luca Weber konnte sich zum Ende der ersten Halbzeit gut unter Beweis stellen. Im Gesamten Spiel punkteten die Jungs mit einer starken Abwehr. Gemeinsam konnten sie die Lücken gut verdichten. Zur Halbzeit stand es 9:10 für uns. Hoch motiviert starteten wir mit unseren acht Jungs in die zweite Halbzeit und erhofften uns, sich mit einigen Toren absetzten zu können. Es gelang den Jungs durch einige Einlaufaktionen und Doppelpassspiele weitere Tore zu erzielen. Sie machten es spannend bis zum Ende des Spiels. Zur letzten Auszeit stand es unentschieden. Bis zum Ende mussten wir fiebern. In den letzten vier Angriffen zeigten die Jungs nochmal alles und stellten hier Können unter Beweis. Wir holten uns den Sieg mit einem Tor Vorsprung, wofür die Jungs super gekämpft haben. Viele Erfolgserlebnisse für jeden Einzelnen und im Gesamten für das Team bringen nach diesem zweiten Sieg in Folge mehr Selbstvertrauen. Im Anschluss an das Spiel gab es dann den verdienten Kasten Fassbrause und einen lustigen Besuch bei MCDonalds - Sportlernahrung für alle. ;)
Das Teamgefühl wächst! So kann es weitergehen.

HSV Troisdorf mC1 : HSV Bockeroth mC 27:16 (14:8)

Ein schwerer Gegner sollte uns bevorstehen. Troisdorf mC 1 war bis dahin mit 10:0 ungeschlagen auf dem ersten Platz in der Rangliste. Dennoch gingen wir mit zahlreicher Unterstützung der Eltern motiviert in das Spiel. Einer unserer beiden Torhüter, Bastian Gashi, konnte leider nicht anwesend sein. Die Verantwortung lag ganz bei unserem neuen Spieler Leon Klein, der sich mit Bravour im Tor behaupten konnte. Insbesondere in der zweiten Halbzeit konnte er einige Bälle für sich gewinnen. Daumen hoch!
Wieder einmal starteten wir das Spiel mit einem gewissen Trott. Das Umschalten aus der Abwehr in den Angriff erfolgte schleppend und technische Fehler machten sich insbesondere in der ersten Halbzeit bemerkbar. Zur zweiten Halbzeit stand die Abwehr besser im Verbund, Absprachen wurden getroffen und Gegenspieler gedoppelt. Trotzdem gelang es den körperlich überlegenen Gegnern immer wieder einfache Tore aus der zweiten Reihe zu erzielen, sodass wir uns auch nach dem Halbzeitergebnis (14:8) Ergebnissmäßig nicht verbessern konnten. Im Angriff konnten wir mit schönen Doppelpässen über unseren Kreisläufer Levi Schöberl punkten. Verbesserte Leistung in Sachen Motivation zeigte Max Meurer in diesem Spiel. Melvin Cochem hob sich Rechts Außen mit zunehmendem Selbstvertrauen hervor.
Trotz allem ging das Spiel 27:16 für die Gastgeber aus. In zwei Wochen spielen wir gegen die männliche C II von Troisdorf. Hierfür stehen die Chancen besser, einen Sieg zu erzielen. Wir freuen uns wieder über jede Unterstützung im Publikum.

HSV Bockeroth : Kaller SC (17:14) (8:3)

Am Sonntag starteten wir nach einer letzten schweren Niederlage gegen Poppelsdorf mit neuem Mut in das Spiel gegen den Kaller SC. Zwei unserer C-Jugend Jungs konnten bei dem Spiel nicht anwesend sein. Max Meurer und Marcel Krall. Glücklicherweise konnten wir wieder auf die Unterstützung unserer D-Jugend zählen. Tim Nüsse, Nico Meurer und Moritz Klosterhalfen konnten an diesem Tag zwei Mannschafts-Siege mit dem HSV verzeichnen.
Gleich zu Spielbeginn standen die Jungs kompakt in einer starken Abwehr. Zum ersten Mal sprachen die Jungs in der Abwehr und verständigten sich über die Zuteilung der Gegenspieler. Dadurch fiel es dem Kaller SC zunächst schwer, sich in der ersten Halbzeit zu behaupten. Durch ein verschnelltes Umschaltspiel konnten die Jungs mit einer ansatzweisen ersten und zweiten Welle den Schwung nach vorne bringen. Vermehrt wurden wechsel im Rückraum angesetzt, sodass der Standhandball immer mehr in der Hintergrund fiel. In der zweiten Halbzeit fiel dann in der zweiten Hälfte die Konzentration etwas ab, sodass die gegnerische Mannschaft aufholen konnte. Nach einer kurzen Auszeit und einem Appell an alle, sammelten sich die Jungs noch einmal und gewannen das Spiel verdient mit 17:14 Toren. Derzeit stehen wir auf dem 5. Platz mit 5:5 Punkten. Weiter so, Jungs! Tolle Motivation!

Poppelsdorfer HV : HSV Bockeroth (20:6)

Unser viertes Saisonspiel sollte einfach nicht zu unseren Gunsten verlaufen. Mit drei Toren in jeder Halbzeit konnten wir uns gegen die Poppelsdorfer leider nicht beweisen. Es war das erste Spiel ohne die Unterstützung aus unserer D-Jugend, da diese zeitgleich ein Spiel hatte. Die Abwehr stand zwischenzeitlich gut. Insbesondere hob sich hier Marijan Ringen in der ersten Halbzeit hervor. Sein Gegenspieler hatte keine Chance, an ihm vorbeizukommen. Im Angriff wurden fortschrittliche Aktionen angesetzt. Hier scheiterte das Spiel an der mangelnden Trefferquote. Nach etlichen Zeitstrafen und verworfenen 7-Meter-Chancen war das Spiel nicht mehr rumzureißen. (Halbzeit 9:3) Das nächste Spiel kann nur besser werden. Wir sind gespannt.

 

HSV Bockeroth : HV Erftstadt mC2 (18:19)

Drittes Saisonspiel: Aufgrund der verspäteten Ankunft der gegnerischen Mannschaft, starteten wir mit ca. 15 Minuten Verzögerung in das Spiel gegen Erftstadt. Zunächst konnten wir unsere Vorteile des Heimspiels und der wesentlich ruhigeren Aufwärmphase gut nutzen und legten mit einem Zwischenstand von 7:4 gut vor. Unser Torwart Bastian Gashi hatte einen super Tag, hielt einen Ball nach dem anderen und konnte somit eingie Schwächen in der Abwehr kompensieren. Nach und nach fing sich die gegnerische Mannschaft und holte bis zur Halbzeit auf. Zwischenstand 9:9. Nach der Halbzeit ging es in die zweite Spielrunde. Die Chancen standen gut, einen Neustart hinzulegen. Erftstadt machte sich von Nutzen, dass wir einige Defizite in der Abwehr aufwiesen. Die vermehrte Beschäftigung mit den Schiedsrichterentscheidungen und die dadurch fehlende Konzentration auf das Hauptsächliche, brachten uns letztendlich um den Sieg und wir verloren unser erstes Spiel mit 18:19. Nach solch einem knappen Ergebnis werden wir nun insbesondere an den Schwächen in der Abwehr und der Einstellung gegenüber Schiedsrichtersntscheidungen arbeiten. ;-) "Erftstadt!!, die Rückrunde kann kommen!"

HSG Sieg : HSV Bockeroth (7:19)

Es geht weiter voran. Die Mannschaft traf sich zusammen in der Halle in Hennef am Kuckuck. Einige Eltern kamen zur tatkräftigen Unterstützung. Diesmal hatten wir einen etwas ausgedünnteren Kader von neun Jungs (inkl. ein D-Jugend-Spieler, Tim Nüsse). Wieder überwog der Standhandball zu Anfang der ersten Halbzeit. Nach und nach kam das Spiel ins Laufen und die Jungs erkämpften sich zur Halbzeit einen guten Vorsprung. Die Abwehr stand wieder stark im Verbund und gab dem Gegner mit einem starken Torhüter wenig Chancen, sich durchzukämpfen. Nach einer kurzen Ansprache in der Halbzeit "auf dem Vorsprung Ruhen wir uns nicht aus", setzten die Jungs im weiteren Spielverlauf Verbessrungsvorschläge schnell um. Individuelle Stärken, auch die der neuen Spieler, kamen durch wachsendes Selbstvertrauen zum Vorschein. Das Team erzielte einen ersten Sieg mit 7:19 Punkten. Weiter so, Jungs!
 
Ciara

HSV Bockeroth : Bad Münstereifel (16:16)

Zum Auftakt konnte die männl. C-Jugend einen guten Start in die neue Saison 2013/2014 verzeichnen. Hoch motiviert ging die neu zusammengestellte Truppe in das erste Heimspiel gegen einen unbekannten Gegner, Bad Münstereifel.
Mit 14 Mann, u.a. vier D-Jugend-Spielern zur Unterstützung (Tim Nüsse, Nico Meurer, Sören Rietmann und Finn Burgunder), konnten wir einen starken Kader aufstellen.
 
Hinzu kam, dass wir direkt zu Beginn der Saison ein erstes Ziel erreichen konnten: Wir haben eine männliche Unterstützung zur Vervollständigung des Trainerteams! Und zwar unser neuer Co-Trainer Hans-Werner Keppler. Im Voraus schon einmal einen großen Dank für deine Unterstützung. Wir freuen uns auf die Saison mit dir!
 
Das Spiel kam langsam ins rollen. Die Jungs standen gut in der Abwehrformation und konnten sich hier einige Bälle erkämpfen. Trotz einer weniger starken Laufbereitschaft der Mannschaft, konnten wir durch einige gute Kreisanspiele und Einzelaktionen punkten. Nach einem ersten Torwartwechsel in der zweiten Halbzeit wurde es immer spannender und der Punktestand brachte alle in Wallung, als es zum Spielende hin immer knapper wurde. Die konstante Motivation der Jungs brachte uns schließlich noch ein Unentschieden von 16:16 ein und wir gingen zufrieden vom Spielfeld. Nach einem Abschlussgespräch  in der Kabine kamen wir zu dem Entschluss: "In der Rückrunde holen wir uns den Sieg gegen Bad Münstereifel."
Starke Leistung! So kann es mit Spaß und Spannung weitergehen.

Aktuelles

  • HSV-Triathlon Fanmeile am 10. Juni 2018
  • am 27. April 2018, 19:30 Uhr
    im Pfarrheim der katholischen Kirche in Stieldorf
    An der Passionshalle 6, 53639 Königswinter
  • Unsere Kids der Gruppe "Alles mit Bällen" (1.-4.Klasse) suchen Verstärkung! Meldet Euch gerne bei uns und schnuppert mal rein! :-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Bockeroth 1931 e.V.